Bemusterungsseminar in Kaarst

Kurz nach dem Servicetermin, nahmen wir am Bemusterungsseminar in Kaarst teil.
Wir wurden vor Ort zusammen mit anderen Bauherren willkommen geheißen.
Als Begrüßungsgeschenk gab es für jeden Freigetränke, sowie einen Ordner mit einem Bemusterungsnotizbögen.

In eigentlichen Seminar wurde uns Bauherren der Ablauf des Bemusterungstermin und vor allem dessen Inhalt vorgestellt. Dabei gab es seitens Viebrockhaus Anregungen und Hinweise, was Bauherren vor diesem Termin auf jeden Fall durchdenken sollten.
So wurden zum Beispiel viele Details, wie die nachfolgenden besprochen:

  • Die Komfortschwelle an den Bodentiefen Fenstern
    Die Schwelle ist dann nur noch 2cm anstatt 8 cm hoch und kann überfahren werden
  • Die Fensterbank in der Küche kann weggelassen werden, sodass die Arbeitsplatte bis an die Fensterlaibung gezogen werden kann.
  • Anzahl und Lage der Einbauspots
    Diese sollten frühzeitig eingeplant werden für die Statik und Herstellung der Decken.
  • Farbe und mögliche Laustärkedämmung der Lüftungsgitter für die dezentrale Lüftungsanlage
  • mögliche Nische oder Sitzgelegenheit in der Dusche

 

Nach dem theoretischen Teil, sind wir gemeinsam durch die Bemusterungshalle gelaufen und haben die dort ausgestellten Materialen besprochen. Hierzu gab es dann auch noch hier und da Anmerkungen, sowie Zusatzinformationen.
Es war zu jedem Zeitpunkt klar, ob etwas im Kaufpreis enthalten oder aufbemustert werden musste.

Nach der gemeinsamen Führung, konnten wir uns selbst ein Bild der Halle machen und beginnen unsere Bemusterungsnotizen auszufüllen.

Wir nutzten außerdem das kostenfreie Angebot, Fliesen- und Designbodenmuster zu bestellen. Da die Böden das einzige Thema waren, bei welchem wir noch zu keiner Entscheidung gekommen sind.

Kommentar verfassen